Höxteraner Jakobsweg Etappe 03

Von Hainhausen geht es über Brakel rauf nach der Emder Höhe
Etappe 03

Kurz hinter Hainhausen eine hinreißende Allee sehr alter Eichen, schon viele Blätter haben die verloren, aber das was noch oben ist glänzt in der Morgensonne und färbt alles Rot nach Gelb hin, wunderschön ist es.
Die Schneekapelle, ein wunderschöner Platz für eine feine Rast, warum nur fragt man sich können die Vandalen so etwas schönes nicht heile lassen, mit Gewallt waren teilweise die Scheiben zerschlagen, das ist so sinnlos….

Die Kirche in Brakel, Stempelstelle des Jakobsweges, alleine den Stempel habe ich nicht gefunden, da war lediglich ein Vorraum zugänglich, der Rest der Kirche hinter Gitter, so eng das man nicht mal dadurch fotografieren konnte, aber das wäre eh nicht gegangen, die hatten nicht einmal Licht an, das nenne ich einladend.

Schnell lassen wir Brakel hinter uns, so schön ist dieser Ort wirklich nicht und wären nicht die wirklich guten Waffeln im Selbstbedienungscafe gewesen, ich hätte mich gefragt warum ich den horrenden Umweg gegangen bin.
Kurz vor der Emder Höhe, wir sehen im Unterholz einen Hirschen und dann hören wir den auch, das ist echt genial, schade das es für ein Foto schon zu dunkel war, den prachtvollen Kerl hätte ich gerne auf den Chip gebannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig + 1 =