Golf Event

Anlass dieses Golfevents war ein ganz banaler, wir bekamen eine Anfrage, ob wir ein bei einem Firmen Tournier als Sponsoren auftreten wollen. Wollten wir, aber wenn dann als Konzept mit globaler Betrachtung. Es sollten versuchsweise neue Ideen zum Einsatz kommen, wobei der Golfball als Aufhänger und Multiplikator dienen sollte.
Das auf den Golfball das Firmenlogo der Thinking Factory sollte war klar, nur der Text auf dem zweiten Pol nicht. Thinking Factory ist die einfachste Lösung, die sorg aber nicht dafür, das sich jeder fragt, wer ist das. Analysen ergaben, Wasser ist der Schrecken jedes Golfers, also das als Aufhänger nehmen und überzeichnen. Golfbälle die im Wasser landen heißen Lakeball, ein Inhaber der Thinking Factory Rudi Mayr und das ergab dann auch schon den Text, "Lakeball von Rudi Mayr" in Kombination mit dem Firmenlogo. Damit gab es zwei Sorten von Bällen, beide Sorten mit Logo auf der einen Seite, dann aber ein Teil normal, wie jeder es erwartet der Firmenname, der andere Teil mit "Lakeball von Rudi Mayr". Das Event selber wurde dann so gestartet, das die Golfbälle beim Start den Teilnehmern übergeben wurden, natürlich von Rudi Mayr, der sich dann auch zwischenzeitlich per Cart bei den Teilnehmern sehen ließ. Gleichzeitig wurde von jedem Flight Teilnehmer ein Foto gemacht, was dann hinterher als CD zur Verfügung gestellt wurde. Da die Fotos auch von einem Inhaber der Thinking Factory gemacht wurden, potenzierte sich der Bekanntheitsgrad der Thinking Factory zum Ende des Tourniers hin. Sie benötigen auch einen solchen oder ähnlichen Aufhänger? Kein Problem, wir helfen gerne:
Schauen Sie sich auch mal die Rennsportdokumentation an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 − 3 =