Ilz Leiten

Wir starten unsere Tour in Kalteneck und wandern entlang der Ilz rechts den Fluß hinauf bis zur Schneider Mühle und dann die andere Seite wieder zurück. Den Weg findet ihr hier. das Wetter eine Katastrophe, es Nieselt aber dann, ich bin ohne Frühstück los, eine Gaststädte mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz.Los geht es die Ilz hinauf, es regnet und so nutze ich die alte Eisenbahnbrücke als Regenschutz für meine Kamera, scheiße, kann man die nicht wasserdicht machen, ich bin nur am Putzen weil ich im Sucher nix mehr sehe.das Wetter eine Katastrophe, es Nieselt aber dann, ich bin ohne Frühstück los, eine Gaststädte mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz. Immer wieder kehrt bei der Ilz ruhe ein, spiegelglatt gleitet sie dahin und vereinzelt ragen Felsen heraus die sich im Wasser spiegeln, dann wieder springt ein Fisch, in meiner Vorstellung eine fette Forelle.

das Wetter eine Katastrophe, es Nieselt aber dann, ich bin ohne Frühstück los, eine Gaststädte mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz.Dann passiert ein kleines Wunder, wir kommen an die Schottenbaummühle und während wir da stehen und überegen ob die offen haben, fragt eine sehr freundliche Frau ob wir Frühstück möchten. Ähhhhm, ja klar doch und dann bekomme ich ein Frühstück mit Rührei und Schinken vom Feinsten, das Bayrische Frühstück, zwei Weißwürste, a Brezen und nen Weizen war mir dann doch zu kräftig.

das Wetter eine Katastrophe, es Nieselt aber dann, ich bin ohne Frühstück los, eine Gaststädte mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz.Ab und an fließt die Ilz dann doch etwas schneller und als wir den Umkehrpunkt Schneidermühle erreichen überlegen wir ob wir die 500 m zum Restaurant noch machen, da aber keine Öffnungszeiten sichtbar sind ist uns der Umweg doch zu riskant.  Besser auch wir wären den gleichen Weg zurück gegangen denn statt tollen Blicken auf die Ilz erwarten uns auf der anderen Seite Wald Etappen.

das Wetter eine Katastrophe, es Nieselt aber dann, ich bin ohne Frühstück los, eine Gaststädte mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz.Das Wetter macht dann gegen Ende gar nicht mehr mit, war es zuvor nur Niesel so wird es nun der echte Schnürl Regen, das ist dann kein Vergnügen mehr und die Kamera bleibt größten Teils im Rucksack.mit Frühstückskarte, das sit so genial und wäre der ständige Regen nicht, der Fluss ist spitze, leider sieht man am Rückweg so gut wie Nichts von der Ilz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

elf − 6 =