Möhnesee bei blauem Himmel

Man muss nicht sehr weit fahren um einen Traum von See zu bekommen. Schon als Kind war ich hier oft mit meinen Eltern weil es so schön war und da hat sich nichts geändert.Bewi knallend Blau geht es vom Torhaus über den Randweg zur Staumauer, über Deleke und durch das Naturschutzgebiet zurück.Klar und blau liegt der See vor uns und wir nähern uns vom Torhaus kommend der Staumauer. Hier war früher strengstens Baden Verboten, es war schließlich Trinkwasser für das Ruhrgebiet.Bewi knallend Blau geht es vom Torhaus über den Randweg zur Staumauer, über Deleke und durch das Naturschutzgebiet zurück.Die Staumauer, kaum zu glauben das da im zweiten Weltkrieg mal ein riesen Loch klaffte, die Briten hatten sie bombardiert um dem Ruhrgebiet zu schaden, das hat nicht geklappt, abgesoffen sind nur die Anwohner unterhalb der Staumauer.

Bewi knallend Blau geht es vom Torhaus über den Randweg zur Staumauer, über Deleke und durch das Naturschutzgebiet zurück.Vor uns liegt der See im gleißenden Sonnenlicht, etwas kühl ist es noch, aber hinter dem Fenster können wir unseren Kappo prima genießen.

Bewi knallend Blau geht es vom Torhaus über den Randweg zur Staumauer, über Deleke und durch das Naturschutzgebiet zurück.Brücke in Sicht, da wollen wir drüber um dann über die Halbinsel zurück zum Torhaus zu wandern. Früher, da war das der Horror für unseren Pedro, der hatte immer Angst wenn die Autos über die Rillen fuhren.

Bewi knallend Blau geht es vom Torhaus über den Randweg zur Staumauer, über Deleke und durch das Naturschutzgebiet zurück.Auf der Halbinsel haben sie die Sitzbuchten perfekt renoviert. Klasse sind sie geworden, aber heute zu kalt und wir halten uns ran denn im Torhaus ist es bei Schmandtorte bestimmt wärmer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf − 6 =