Von Marsberg nach Rothers Eiche auf dem Eggeweg

Zusammen mit unserem Wanderverein wollen wir dieses mal den Eggeweg erobern. Er führt von Marsberg zu den Externsteinen. die Daten gibt es hier zum Runter Laden. Der Wanderverein ist die Ortsgruppe Asseln, beheimatet im EGV.  Sicher ist, so in der Gruppe werden wir die eine oder andere neue Sichtweise auf den Weg bekommen. Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Los geht es gleich mit einem Anstieg rauf nach Essentho, der Heimat einer Glas Firma für Design Glas. Kurz vor dem Ort dann dieser wundervolle Blick in die Ferne. Diese Weitblicke werden uns jetzt erst einmal begleiten.

Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Bald erreichen wir Oesdorf und dort gibt es ein Wanderheim. Bewirtung nach Voranmeldung ist hervorragen und der Ort mit seinen Menschen ist eine ganz feine Angelegenheit, hier läst es sich gut rasten. Wer mehr über die Abteilung Oesdorf wissen möchte, ein Klick genügt.

Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Weiter geht es über einen Panoramaweg immer entlang der Wiesen und Waldflächen und bevor wir mit einem letzten Ausblick im Wald eintauchen.

Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Dann die Bleikuhle in Blankenrode, sicher ein absolutes Muss wenn das Galmeiveilchen blüht aber auch heute zeigt sich dieses Kleinod von seiner schönsten Seite.

Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Über die Wüstung Blankenrode geht es immer auf alten Wällen dahin, oft sehr steil und auch verwinkelt und ich muss immer dran denken wie es hier mal ausgesehen haben kann als dort noch Leben war.

Dieses mal mit dem Wanderverein auf dem Eggeweg, echt cool und man lernt Leute kennen.Dann erstreckt sie sich vor unseren Augen, Rothers Eiche ist erreicht und hier stehen dann unsere Fahrzeuge. Prima, das war eine tolle Sache so mit den Wander Freunden unterwegs und wir haben ja dieses Jahr auch noch ein paar Etappen vor uns.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + dreizehn =