Der Pott

ein Herz aus Stahl und Kohle, aber das war einmal.  Heute heißt das Landschaftspark Duisburg Nord, aber früher wurde hier mit 5 Hochöfen Eisen gewonnen, es hat gezischt und getobt, geblieben ist einer und den kann man gefahrlos betreten. Der Eingang, früher die Einfahrt, aber bewacht wird immer noch, kostet keinen Eintritt und ist auch Nachts offen, dann ist hier alles mit bunten Lichtern gemacht. Flüssiges Eisen, so wurde es transportiert….

Blick vom Hochofen 5 runter auf die Möllerbunker, früher war da alles voll zur Befüllung des Hochofens, heute sind da in einigen Klettergärten.

Die Abstichhalle, hier war die Hölle auf Erden wenn das Roheisen floss und hier arbeiteten Menschen in Sicherheitskleidung hoch Hitzefest und vor Hitze schützend, war war es trotzdem, sehr warm.

Ein Wasser mit Schildkröten und Enten, Badestegen, vermutlich nicht als solche gedacht und viel Platz zum Picknick machen.

Ein Teil des Geländes vom Aussichtshügel.

Selbst die Klärbecken sind erhalten.

Die Anlage so groß das sie nur mit Verzerrungen auf das Bild zu bekommen war. Eines ist sicher, hier würde ich gerne mal in der Nacht Fotos machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − vier =