Auf den Langenberg

Wir parken in Brilon Wald und wandern entlang der Schmalah zum Silbersee, weiter hinauf und über den Richtplatz zum Langenberg. Hinten rum mit toller Aussicht wieder zutück auf den Hinweg und dem folgen bis zum Parkplatz. Den Weg seht ihr hier. Verwunschen liegt der Silbersee, Baden verboten, er ist kristall klar und so früh am Morgen sind noch nicht viele Menschen hier.Ein zarter Schmetterling lässt sich das Frühstück schmecken, recht so und er ist so vertieft das er mich nicht bemerkt.

Angekommen auf dem höchsten Berg in NRW, Sicht keine mehr und wenn es noch 5 Jahre weiter ist wird hier oben ein ruhiger Tann stehen.

Hinten rum erschließt sich die tollste Aussicht, noch jedenfalls denn auch hier wachsen die Bäumchen zu stattlichen Tannen heran. So langsam wachsen die Wunden des Sturmes wieder zu.

Blick rüber auf die Steine, ist nicht weit und ein kleiner Umweg lohnt auf jeden Fall, einen kann man besteigen und Bruchhausen liegt einem zu Füßen.

Kurz vor dem Parkplatz dann noch ein wahres Kleinod, der See glänzt in der Sonne und ist so dicht bewachsen das man ihn leicht übersieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

16 + zwei =