Rund um den Dümmersee

Wir starten in Hüde und es geht einmal herum um den See, als wir die neue Marina in Lehmbruch erreichen packt uns das nackte Grauen, na hoffentlich machen die es noch etwas schöner. Den Weg noch hier bei Gpsies, aber auch hier. Stürmisch war es, Regen gab es, aber auch Sonne und noch liegen viele Boote im Wasser, aber draussen am See fast nur Surfer.Dann erwischt uns ein Guß mit Sturm, gut das wir kurz vor einem Beobachtungspunkt sind, da können wir uns unterstellen.

Die Hunte, der Zu und Abfluß des Dümmers, wenig Wasser noch immer, aber bald wird es mehr, der Herbst kommt mit Macht.

Das Jugendzentrum am Olgahafen, immer wenn ich das erreiche fühle ich mich daheim, so oft habe ich in den Altbauten früher geschlafen.

Der Olgahafen, hier ist es schon festes Programm mit Seeblick ein wenig Fisch zu sich zu nehmen und selbst bei Schiet Wetter sitzt man unten toll und kann über den See schauen.

Der britische Yachtclub, was für ein Elend, nichts mehr da von seiner alten Herrlichkeit und von den Gerüchten her wird es jetzt eine Event Gastro. Schade, ich war da mehr als nur einmal zu Gast und die Britten waren immer sehr nett.

Sturm? Meine Ohren fliegen wech….abstellen den Scheiß, sofort…

Jetzt treibt es den Sand schon, coole Bilder ergeben sich und ein paar Surfer sind echt gut.

Eine Strandbar hat offen, cooö, wir schauen über den See und nehmen unseren Espresso…     

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 + 18 =