Alter Pilgerweg

Wir Starten auf dem Alten Pilgerweg an der Kapelle „Zur Hilligen Seele“, einem wunderbaren Ort. Gleich zu Beginn gibt es glückliche Hühner und man kann dort in einem Bauwagen auch Eier kaufen.Der Raps knallt in das Blau des Himmels, noch weht ein kühler Wind aber das wird schon.

Immer wieder geht es rauf und runter, immer über Wege die im Nichts zu enden scheinen und eines ist es hier, sehr ruhig.

Eigentlich würde gleich eine Einkehr locken, aber das Bauerncafe hat natürlich zu und so bleibt nur die Klus zu besichtigen und weiter zu gehen.

Wieder oben geht es dahin, immer Richtung Horizont und noch viel weiter…

An den Hängen blühen die Obstbäume, fein ist diese Jahreszeit.

Jetzt kommt die Gelegenheit, Schloß Hamborn lockt mit seinen vielen Gebäuden, eines davon ist der Hofladen und ich wußte schon warum ich mir ein Spucktuch eingesteckt habe, genügt der Vorschrift, also rein und erst mal etwas Proviant kaufen.

Frisch gestärkt kommen wir „Zur Hilligen Seele“ einfach schön.

Nicht oft das man hier ganz alleine ist, aber wenn dann kann man hier Stun´den aushalten.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf + 19 =