Kempen zum Messerkerl

Als Ausgangsbasis nehmen wir den Parkplatz in Kempen, immer wieder praktisch da von da viele Wege starten. Unser Blick schweift hoch zu den neuen Giganten uber Kempen, riesen Windräder stehen dort in der Sonne.Kurz nach dem Aufstieg liegt Kempen erst mal unter uns in der Sonne, noch ist es frisch denn bei 12 Grad pfeift der Wind anständig.

Wie Schnee liegt der frisch bearbeitet Acker vor uns und es eröffnet sich ein weiter Blick.

Wird der Me. Wuff den richtigen Weg wählen? Weggabelungen geben immer zwei Möglichkeiten weiter zu kommen….

Das Tal der Durbeke, dort eröffnet sich ein Traum Blick nach dem Anderen und wir können verstehen, das es hier einen Campingplatz gibt.

Knorrige alte Sträucher blühen in der Wiese und am Wegesrand, frü Morgens bekommt man hier auch Wild zu sehen.

Dann geht es langsam wieder rauf zum Messerkerl, einer Gedenksäule an einem wunderschönen Platz, dieses mal leider besetzt.

Als wir oben aus dem Wald treten ergibt sich erneut eine unglaubliche Fernsicht, dieses mal von der anderen Seite über Kempen.

Dann geht es zurück zum Parkplatz aber der Blick zurück zeigt uns wieder einen tollen Blick, wie überhaupt es hilfreich sein kann mal zurück zu blicken…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 5 =