Ringelsteiner Forst

Wir parken in Ringelstein, kurz vor dem Bahnhof. Dort sind eigentlich massig Plätze auf dem Wanderparkplatz Ringelstein, zur Zeit aber wegen Borkenkäfer ein Holzplatz. Das alte Stellwerk Ringelstein ist traumhaft renoviert und dient heute als Ferienwohnung die man mieten kann.Gleich geht es den Hügel hinauf, rechts und links plätschert das Wasser und es sieht schon verwunschen aus, aber auch hier stoppt der Borkenkäfer nicht.

Unser Bosse genießt das klare Wasser, bis an den Bauch ist ganz fein und kühl.

Fingerhut, er kommt und begleitet uns zumeist einen ganzen Sommer lang mit seinen Blühten.

Auch die Disteln blühen, mit ihnen tauchen die ersten Schmetterlinge auf, die laben sich am Nektar und man kann sie fein photografieren.

Nebenerscheinung von Borkenkäfern, die Vollernter im Wald nehmen zu.

Ameisenhaufen, fein wenn es der eine oder andere überlebt den Totalausfall seines Waldes.

Auch hier die Wüstenei zu sehen, dafür im Hintergrund allerdings noch oder schon wieder schön grün.

Und ja, Mischwald bietet Vorteile, hier ist es auch noch grün sollte es die eine Fichte erwischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × drei =