Zwischen Furlbach und Ems

Immer wieder schön, wir nehmen die Wege zwischen Furlbach und Ems immer wenn das Wetter mäßig bis schlecht ist. Starten tut es immer mit dieser langen Geraden und der Ackerbau sorgt dafür das wir immer andere Perspektiven haben.Vereinzelt stehen die Pfützen auf den sandigen Wegen und nicht mehr lange, dann werden wir uns über den kühlen Schatten hier freuen.

Ein Angelteich, aber bei großer Hitze springen die Fischer bestimmt hinein, oder legen sich in den Furlbach der klares Wasser enthält und schön kühl ist, sagt jedenfalls unser Boss.

Der Sandboden des Baches ist deutlich zu sehen, geht man in das Quellgebiet des Furlbaches ist es noch reiner…

Ein Reh, schön aufpassen, die Jäger lauern überall.

Am Rande der Ems, schön dieses Gelb im Grün….

Wieder so eine endlos erscheinende Gerade…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − 14 =