Zu den größten Lebewesen des Sauerlandes

Heute wollen wir den Himmelssäulen einen Besuch abstatten, das wird ein Erlebnis. Es sind Douglasien, über 120 Jahre alt und bis zu 63 Meter hoch. Wir parken an der Kapelle St. Laurentius in Glindfeld, aber früh kommen, da passen nicht viele Autos hin. Gleich zu Beginn sehen wir jede Menge Schmetterlinge, dieses Jahr das erste mal so viele.An der Weggabelung halten wir uns Rechts und da taucht bald das alte Forsthaus auf, kurz drauf geht es rechts weg zu den Himmelssäulen.

Dann Stehen sie da, auf der rechten Seite sind die in ihrer ganzen Pracht zu sehen, ganz klein der Hochsitz unten am Fuße der Riesen.

Der Kollege ist ganz irritiert, so große Stöckchen hat der noch nie gesehen.

Überall auf den Blumen trinken die Schmetterlinge, schöne Tiere sind das.

Der Weg selber sehr viel Wald, aber ab und an schweift der Blick in die Ferne.

Dann wieder Disteln mit Faltern drauf.

Nicht zu vergesseb auch ein nicht ganz so schöner Aspekt, eine Ferienpark Anlage, aber ohne Unterhaltung geht heut zu Tage nix mehr.

Wir dagegen genießen den nächsten Falter.

Zum Abschluß dann geht es in die kleine Kapelle, ein echter Kleinod und wir waren hier schon mal, auf dem Hanseweg von Soest zum Edersee, zu Fuß….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei + elf =