Archiv der Kategorie: RW Sauerland

Olsberger Gipfelsteig

Start ist am Wanderparkplatz Ortseingang Assinghausen, entlang der Straße geht es dahin und schon nach kurzer Zeit zieht sich der Weg den Berg hinauf. Ab der Luisenquelle geht es dann steil aufwärts und nach der Tannen Schonung dann der Blick zum Gipfelkreuz. Dort sind wir erst einmal alleine und wollen nicht mehr weg, bis eine Gruppe mit Bierkiste kommt. Ab zum Abstieg der sehr sonnig ist was bei 26 Grad gut war, Abstieg eben. Wir gehen dann nicht mehr durch den Ort sondern direkt zum Parkplatz. Den Weg gibt es hier. Entlang der Straße wurde extra ein Weg angelegt, fein ist der und wenigstens ist man etwas geschützt vor dem Verkehr. Die Pfosten neigen sich schon bedenklich. Olsberger Gipfelsteig weiterlesen

Altastenberg nach Nordenau und Hubertusstein

Wir starten in Altastenberg Parkplatz Westfalenhang. Ab geht es nach Nordenau. Von dort weiter auf die Steinbruch Runde. Dann hoch hinauf zum Hubewrtusstein. Von dort zur Schwedenhütte und nach einer Einkehr wieder zum Parkplatz. Den Weg gibt es hier. Warm soll es werden, aber mit Abstand nicht die 28 Grad von daheim, noch liegt das Tal unter uns im Sonnenlicht, aber die ersten Wolken ziehen auf und wir haben mal gerade 20 Grad. Altastenberg nach Nordenau und Hubertusstein weiterlesen

Möhnesee Randweg

Heute mal die kleine Staumauerrunde an der Möhne, immer wieder gerne und wer früh kommt hat auch kein Problem am Torhaus zu parken. Es empfiehlt sich allerdings mit großzügigem Abstand zu parken, weil am Nachmittag haben einige der typischen Yuppies garantiert ihre Autos auch da geparkt wo keine Parkbuchten eingezeichnet wurden.  Auf dem Weg runter grüßen uns die Frösche aus dem Skulpturen Garten. Möhnesee Randweg weiterlesen

Rund um den Möhneturm

Mal die Möhne bei Sonnenschein, meist erreichen wir das alles nur bei schlechtem Wetter weil es dann auch sehr schön zum gehen ist. Wir werden es erneut bei schlechtem Wetter machen, es war so voll das man auf dem Randweg fast umgefahren wurde. Dazu der Lärm der Motorradfahrer, echt unerträglich. Früh am Morgen gibt es am Torhaus noch reichlich Parkplätze, am Nachmittag findet man sein Auto eingeparkt vor, die Dreistigkeit geht dort auf keine Kuhhaut. Der Turm vorraus und wir wissen, ab da erst mal Ruhe. Rund um den Möhneturm weiterlesen