Höxteraner Jakobsweg Etappe 06

Ausgangsbasis dieser Etappe ist ein Parkplatz oberhalb von Schwaney.
Die Etappe als solches finden sie Hier.


Was für eine Aussicht, es ist früher Morgen und der Dunst liegt noch über der Niederung von Schwaney, hier sind die Paragleiter zu Haus und auch Modellflieger kann man dort treffen. So früh allerdings sind wir komplett alleine hier oben.


Ein Platz wie aus einem Bilderbuch der förmlich zur Rast einlädt. Heute allerdings pfeift hier ein 5 Grad kalter Wind durch alle Klamotten durch und wir sind froh das wir in Bewegung sind.


Dahl Ortskern, die Kirche mal wieder hinter einer Glastür verschlossen und der Ortskern wie ausgestorben. Schad, ich halte Auschau nach einen Bürger dieser Stadt der mindestens 80 Jahre alt ist, hier war mein Großvater während des Krieges der Dorf Lehrer und ich finde es schon ein witziges Gefühl durch einen Ort zu laufen der auch die Heimat meiner Mutter war.


Das Ellerbachtal liegt vor uns, friedlich und fast ohne Menschen, allerdings auch ohne Wasser, das fließt in diesem für die Gegend tüpischen Bach nur an Tagen mit sehr viel Regen, sonst ist er trocken der Ellerbach.


Haxter Warte, schön hier angekommen zu sein, aber ohne GPS hätten wir das nicht geschafft. In der nagelneuen Wanderkarte ist der Jakobsweg ganz wo anders eingezeichnet, aber da hat mal wieder irgend wer irgend wann die Wegeführung geändert. Hier oben dann die Vandalen am Werk, alle Infotafeln zerstört, was nur soll das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × vier =