Sürenheider Strasse, ein Drama

Was war das für ein Oktober, schön und nicht zu feucht, da kam es gut, dass die Sürenheider Strasse endlich mal erneuert werden sollte. Ganz toll auch die Ankündigung der Stadt im Internet, dort heißt es: "Die Sürenheider Straße (L 787) wird saniert. Die Arbeiten beginnen am Montag, 31. Oktober, und werden voraussichtlich bis Ende November dauern. Betroffen ist der 2,6 Kilometer lange Abschnitt vom Kreisverkehr Sürenheider Straße (L 787) / Isselhorster Straße (K 36) bis kurz vor der Einmündung Bielefelder Straße (L 791). Für die Dauer der Bauarbeiten werden Umleitungsstrecken ausgeschildert." Sie haben richtig gelesen, es heißt auch am 16. November noch so, nur ganz viel ist nicht passiert, erst einmal wurde gewartet bis die Nachtfröste kamen und bis heute fahren die Autos dort trotz Absperrung oft und reichlich her. Dazu die Umleitung, über den Hüttenbrink fahren nur Menschen die sich nicht auskennen, die anderen fahren kreuz und quer durch Sürenheide. Wie die Stadt bis Ende November fertig sein möchte ist mir unklar, das muss denn ein verspäteter Aprilscherz sein. Jetzt schauen wir mal was am 1. Dezember ist, ich vermute, nicht fertig, na wenigstens könnten die mal einen neuen Termin im Internet nennen und auch warum es denn so lange gedauert hat bis die beauftragte Firma mal angefangen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünfzehn + 14 =