Kreuzkrug im Nebel

Heute war der Nebel dicht und zäh, aber wir wollten einfach mal wieder raus, so kam die Idee vom Kreuzkrug nach Kohlstädt und dann über die Höhen zurück. Was am Kreuzkrug noch ging, wurde dann immer nebeliger bis wir auf den Höhen angekommen waren. Wo es lang ging seht ihr hier.

vom Kreuzkrug rauf auf die Höhen oberhalb der ExternsteineDeutlich zu sehen, der Hexenwald ist heute Tier Revier, einen einzigen graue Matsche…. aber leider, die Wutz hat man gerochen, aber nicht gesehen, schlaue kleine Biester, da kann Mensch von lernen.

vom Kreuzkrug rauf auf die Höhen oberhalb der ExternsteineSpäter dann wurde es etwas lichter, aber Sonne Fehlanzeige. Irgend wo dahinten liegt Schlangen, aber so müssen die Bäume für ein Foto herhalten. Obgleich, ein Hirsch wäre jetzt noch fein gewesen, aber natürlich eine Wutz, die ist unübertroffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 13 =