Rund um die Madonna am Walde

Wir starten am Parkplatz oberhalb von Kempen, steigen dann zügig erst hinauf und dann runter an das Tal der Durbeke. Von dort geht es erneut hinauf zur Madonna am Walde wo es sich hervorragend rasten lässt. Weiter geht es über den Melkepatt hinauf auf die Höhen über Altenbeken und von da ein kurzes Stück runter an den Panoramaweg der leider zusehends zu wächst. Ab da geht es dann durch den Wald zurück zum Parkplatz. Den Weg könnt ihr hier auf der Karte verfolgen.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückDer Wald dampft in der Sonne obgleich es mit 4 Grad doch recht warm für einen 1. Januar ist. von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückDas Tal der Durbeke einfach toll und immer wieder erstaunlich, kein Wasser zu sehen, das taucht wie aus dem Nichts erst weiter unterhalb auf.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückDie Madonna am Walde, ein toller Platz und immer wieder gerne hergenommen für eine Rast und ein Inne Halten.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückDer Schäferpatt scheint auf direktem Weg in den Himmel zu gelangen, toll ist das hier und es ergeben sich himmlische Ausblicke.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückBlick über Altenbeken weg auf die Giganten der Moderne, Windräder so groß und mächtig das sie selbst auf diese Entfernung beeindrucken.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückBlick runter auf die Geleise in Altenbeken, davor ein Strauch der in wenigen Jahren die Sicht versperren wird, genau so wie die vielen anderen Büsche die den Panoramaweg langsam zum Verschwinden bringen.

von Kempen über die Durbeke zur Madonna und zurückGott sei Dank, der Weg ist wieder begehbar, zwischen dem Panoramaweg und dem Waldrand war der Weg komplett kaputt gefahren und wir hatten mit dem Schlamm zu kämpfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun + zehn =