RW Möhneturm

Schnee Fehlanzeige, aber an der Möhne soll es einen neuen Turm geben, den müssen wir sehen. Den Weg dahin seht ihr hier.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückEtwas Schnee haben wir dann doch als wir am Torhaus los ziehen um den Möhneturm zu sichtigen. Leer ist es nicht gerade, also entweder bei schlechtem Wetter oder an einem Werktag.Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückUnterwegs schauen wir uns Klangskulpturen an die im Wald angebracht sind, leider gibt es keinen Klang, fehlt etwas an Wind.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückDer Turm selber ist beeindruckend hoch, allerdings gibt es da eine wilde Jagd über die Treppen und da die Sicht heute eh bescheiden ist machen wir uns ohne Besteigung auf den Weg.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückDas Südufer wie ausgestorben, aber tatsächlich, an einem Parkplatz hat der Imbiss auf und wir bekommen eine super leckere Bulette, so wie früher am Kiosk vone Zeche.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückDer Weg schlecht zu gehen, er ist gematscht mit Eis, weder geschoben noch gestreut, also mühsam aber die Sicht über den See entschädigt.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückFast erreicht die Taucherbucht, aber auch da heute tote Hose, also weiter zur Halbinsel, schauen und die Ruhe genießen.

Vom Torhaus zum Aussichtsturm und über das Naturschutzgebiert zurückÜberall hat man neue Podeste gemauert und Bänke drauf gestellt, prima Sache, aber warum sind die hinter Gittern? Haben die Angst das einer so blöde ist da runter zu fallen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht − sechs =