Asseln nach Dalheim

Heute morgen heisst es früh raus, wir wandern mit dem EGV Abt. Asseln auf einer Früh Wanderung nach Dalheim wo ein Frühstück auf alle wartet. Erfreulich ist die Teilnahme, 17 Wanderer die gerne früh auf stehen ist echt nicht schlecht. Wie wir gelaufen sind seht ihr hier. Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Morgens um 5 ist die Welt noch in Ordnung, vereinzelt fahren Taxis mit den Heimkehrern der Nacht herum, aber als wir auf dem Weg sind liegt eine Elfen gleiche Landschaft vor uns. All über all wabert der Nebel und der Himmel beginnt sich zu verfärben.Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Als wir uns unten lang bewegen, sind wir im Schatten des Eggegebirges, die Windräder hinten oberhalb des Nebels legen schon in der Morgensonne und es verspricht für die erste Zeit zumindest mal sonnig zu werden, auch wenn die Regenfront schon heran rollt.

Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Dann packen uns die ersten Sonnen Strahlen, wärmen tut sie noch nicht, aber sie lässt uns ein Licht aufgehen und die Farben der Landschaft nehmen zu. Meist sehen wir das nicht, unser Gehirn erwartet grün und darum sehen wir grün, der Sensor der Kamera allerdings, der sieht eher grau grün, aber bezaubernd ist es.

Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Raps leuchtet und ohne Geruch ist das einfach perfekt. Die Sonne wird schon wieder verdeckt, wir werden wohl doch etwas Regen bekommen, aber unser heutiges Ziel ist ja auch nicht mehr soweit weg.  So genießen wir diesen Morgen und schreiten zügig aus.

Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Bei der Annenkapelle ist der Regen schon weniger geworden, aber eine Kerze kann ja nicht schaden und etwas in das Buch zu schreiben kommt auch immer gut, die Menschen die es hin gelegt haben möchten einfach gerne wissen wer zu Besuch war oder auch warum. Um Shakespeare zu zitieren; „Es gibt mehr Ding im Himmel und auf Erden, als eure Schulweisheit sich träumt“, Kerze ist also immer gut.

Noch ist das Wetter am frühen Morgen recht gut, aber weit hinten bildet sich schwarz und unterwegs müssen wir etwas Regen mit nehmen, das Frühstück spitze, aber sehr teuer.Diese langen Geraden die im Nichts verschwinden, sie sind so typisch für die Ackerflächen hier oben und wenn sie so nass glänzen wirken sie besonders lang. Jetzt ist es nicht mehr weit und wir werden ein tolles Frühstück bekommen, alles gut und toll geplant, der Dank geht an die Planer der Frühwanderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × drei =