Von Kempen rund um Bauerkamp

Von Kempen geht es über Bauerkamp wieder nach Kempen, immer auf der Suche nach neuen Wegen in dieser Schönen Landschaft. Den Wege Verlauf seht ihr hier. Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Wir starten an unserem Lieblingsparkplatz gleich oberhalb von Kempen. Erst mal sind wir doch etwas irritiert, eine gigantische Baustelle, fast so groß wie der Ort liegt unter uns, merkwürdig, was das wohl gibt, für die Erholung suchenden sicher nix gutes.Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Der Raps, er knallt nur so gelb in der Landschaft und wir genießen nur so die Blicke die sich am Gelb der Flächen nicht satt sehen können. Kalt ist es mit 10 Grad und das obgleich die Eisheiliegen schon vorbei sind.

Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Die Buchen, sie stehen schon satt grün da, aber auch hier liegen verdächtig viele schon in der Fläche, bzw. es sind viele die schon dazwischen weg genommen wurden.

Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Dann die Aussicht von Bauerkamp, für die Terrasse leider viel zu kalt und hier oben weht ein mehr als anständiger Wind. Früher war ich hier mal zum Ski fahren, aber das ist so lange her.

Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Wandern im Trockenbach, das ist sehr mühsam, die Steine machen das Gehen schwer und man muss sich höllisch in Acht nehmen nicht zu stolpern.

Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Ab Noaks Pumpe dann wird der Weg wunderschön, aber anstrengend, es geht hinauf über einen Weg den schon lange niemand mehr gefahren ist, Buchen liegen kreuz und quer und teilweise ist kaum noch ein Durchkommen.

Wir wandern rund um Kempen rauf nach Bauerkamp und immer rund um die Bielsteinhöhle herum, der Weg teilweise sehr schlecht zu erkennen, zu lange ist da niemand mehr gefahren.Dann wieder der Blick auf Kempen bevor es hinunter geht, leider auch aus dieser Perspektive dominiert von einer Großbaustelle die wie ein Krater in der schönen Idylle wirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei + 2 =