Rund um die Kahle Pön

Heute soll es über die Kahle Pön gehen, gehört haben wir schon viel, aber nun auch das erste mal selber hier unterwegs. Den Weg gibt es hier. Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Wir parken direkt an der Einfahrt zur Großen Mühlenkopf Schanze. Die ist die größte Großschanze der Welt und während des Aufstieges blitzt die immer mal wieder durch die Bäume. Schon beeindrucken was die für Abmessungen hat. Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Durch lichten Wald geht es immer weiter hinauf und wir sind für jeden Schatten dankbar, nach wie vor ist der September mit über 30 Grad erheblich wärmer als der Juli, da hat es einmal 8 gehabt und der August, da hat es oft mal gerade 20 gehabt.  Dafür allerdings ist der Wald grün wie wir ihn lange nicht mehr gesehen haben in den Jahren davor.

Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Das Gipfelkreuz ist einfach toll, was für eine Aussicht von hier und ein Stück weiter mit fast gleicher Aussicht eine Schutzhütte, einfach toll und der Weg gefällt uns immer besser.

Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Dann noch ein kurzer Abstecher zur Ka Lied, die Aussicht muss sein und sie ist heute besonders fein. Es hat schon seinen Grund warum die PR Fotos gerne hier gemacht werden.

Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Der Weg zurück glänzt durch lange geschwungene Wege mit toller Sicht. Leider ist die Hütte wegen Überfüllung geschlossen, drei Pferdekutschen voll Menschen wollen Platz finden und zu allem Überfluss sind die Sonnenschirme nicht nur sehr wenige sondern zum Teil auch noch zu. Bei 28 Grad zumindest erstaunlich.

Wunderschön geht es durch die Landschaft,einsam bis auf die Kahle Pön und eine Katastrophe an der Hütte. Man kann mit dem Auto hin und es werden auch Mengen mit Kutschen rauf gefahren.Wunderschön geht es weiter dahin und wir würden hier auch gerne einmal im Winter wandern. Das allerdings dürfte schwierig werden denn so wie es aussieht sind das hier alles Loipen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × 1 =