Corvey

Corvey, hier fing das selbstständige Leben an, wärend des Studioums habe ich am Teehaus des Klosters gearbeitet, mit meiner Frau haben wir oft Runden um die Anlage gedreht. Der Blick Weser abwärts und diese Äcker habe ich auch schon überschwemmt gesehen.Hier ist der Burggraben noch da, er gibt den Blick frei auf den privaten Wohntrackt des Grafen.

Die Weser, sie zieht schon immer ihren Weg hinunter zur Nordsee, na ja fast immer.

Die alte Eisenbahnbrücke, einmal, ganz früh morgens bin ich da drauf gestanden, als ich dann den Bogen hoch wollte hat mein Kumpel nicht mehr mit gemacht. Wäre ne bomben Sicht von da oben.

Das Schlos, bzw ehemaliege Kloster. Richtig wichtig ist das Westwerk, es ist nämlich weltweit einziegartig und man kann sehen was der Karolingische Baumeister geleistet hat. Schön auch die Bibliothek und der Friedhof,hier liegt Hoffmann von Fallersleben, die Deutsche Hymne hat er allerdings auf Helgoland gedichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × drei =