Durch das Beketal

Heute mal entlang der Beke bei Altenbeken, auf zu neuen Ufern trotz Dreck ohne Ende. Langsam fließt die Beke dahin, noch ist der Weg sauber, aber den eigentlich gedachten können wir nicht nehmen, er ist von Fahrrädern und Fagrzeugen komplett zerfahren.Zügig geht es Richtung Altenbeken, weit werden wir heute nicht kommen, der Matsch ist überall.

Je höher wir kommen, um so mehr landen wir in den Wolken wo die Feuchtigkeit überall hin zieht.

Als wir wieder im Tal der Beke sind, kommt sogar etwas die Sonne durch, schade, es hätte fein sein können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

12 − 2 =