Zwischen Furlbach und Ems

Viel braucht es nicht um an die Luft zu kommen, mehr Sonne wäre schön und etwas trockener, diese Matsch Wege sind ätzend. Heute fängt es zumindest mal sonnig an und alles glänzt frisch über froren.Das wir hier nicht mal Hügel haben, schade, aber die Weite hat ja auch was.

einen Baum hat es über den Furlbach geschmissen. Darf er liegen bleiben….

Alte Gebäude entlang des Baches, schön, ich hätte gerne einen Bach neben dem Haus.

Da ziehen sie dahin, leicht haben sie es nicht zu dieser Jahreszeit, aber wenigstens wollen die Spass Jäger unter denen kein Massaker veranstalten. Es sollte mehr Befriedete Flächen geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + sechzehn =