WROCŁAW TAG 2

Heute wollen wir uns mal das Umland anschauen, Stadt ist das eine, aber auch das Umland muss ja passen und da wir Berge Affin sind geht es mal Richtung Glatzer Schneekgebirge, hier Masyw Śnieżnika. Über Landstraßen geht es dahin und um ein Vorurteil aus zu räumen, das die schlecht sind ist eines. Im Gegenteil, es gibt wunderschöne Alleen mit Baumbestand vom Feinsten. Über den Sportplatz Wojbórz, früher mal Gabersdorf, leuchten die Berge. Heute ist aber auch ein Tag wie aus dem Bilderbuch.

Ein Stück weiter dann die alte Ortsstraße von Wilcza (Kłodzko), früher Wiltsch, malerisch liegt sie im Tal, umgeben von einer hügeligen Landschaft.

Abwechslungsreich geht es zu und wir kommen an einem Kurort vorbei. Der Name Polanica-Zdrój, in Deutsch Altheide-Bad, sehr fein und offensichtlich bei Einheimischen sehr beliebt, als das Foto entstand war es noch nicht Kaffee Zeit. 

und immer wieder diese leuchtenden Rapsfelder mit den Bergen dahinter, das ist nicht eines, das sind hunderte von Feldern und wir können uns kaum satt sehen.

Am Abend dann folgen wir dem Tip des Fremdenführers, Schlesische Küche in Rhein Kultur und das war sowas von Lecker.

Das Restaurant selber hat jede Menge Gerichte der schlesischen Küche, aber auch welchen den Touristen geschuldet. Der Doppelte Espresso war gewohnt spitze und den hätte ich hier im Kurna Chata nicht erwartet.

Der Tag neigt sich und die Blaue Stunde nähert sich. Hier die Häuser Hänsel und Gretel von den letzten Sonnenstrahlen erleuchtet. Noch sind hier nur wenige Menschen, aber wenn das Nachtleben am großen Ring startet wird es voll werden. 

Am Breslauer Dom gehen die Lichter an, eine Besonderheit hier auf der ehemalige Insel gibt es Gaslaternen, die werden jeden Morgen aus und abends an gemacht, von Hand.

Das Rathaus, die ganze Pracht ist erleuchtet und langsam senkt sich die Nacht über die Stadt, das bringt dann die Nachtschwärmer auf den Platz und überall ist Leben und munteres Treiben, die einen feiern, die anderen arbeiten.

Nacht ist es geworden, jetzt strahlen die Gebäude im hellen Glanz, überall in der Stadt wurde es Licht, überall neue Eindrücke, aber wir machen uns auf den Weg ins Hotel. 

Auf der Wyspa Słodowa tobt das Leben, die Insel ist um diese Zeit eine Party Lokation vom feinsten, voll mit jungen Menschen  die den Abend genießen.

Die University of Wrocław glänzt im vollen Schein. Unglaublich wie schön das aus sieht, davor die Brücke mit dem blauen Licht, eine tolle Stadt ist es.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf − vier =