Rheinburgenweg 11

Angriff, der letzte Tag auf dem Rheinburgenweg, heute von Trechtingshausen nach Bingen und den Weg gibt es wie immer hierFrisch auf und es geht gleich stark hinauf, kaum haben wir die Burg Reichenstein passiert, zieht der Weg an und es geht hinauf auf den Berg,Was für ein Ausblick, wir können den Rhein unter uns liegen sehen und unter den Krüppel Eichen ist gut Luft holen.

Abstieg zur Burg Rheinstein, wer dort einkehren möchte muss sich links halten sobald er auf die Burganlage trifft, allerdings gibt es Gastro nur für Besucher der Berg.

Weit ins Land, wir sehen unser Ziel vor Augen und der Damianskopf bietet die perfekte Aussicht. Dann im Wald eine Überraschung, es duftet nach Essen, erstaunlich, der Weg endet wie er anfing, mit einer Restauration die tatsächlich offen hat und nicht nur am Wochenende in der Saison. Das Forsthaus Heilig Kreuz, perfekt, leider haben wir keine Zeit.

Bingen, der Mäuseturm, wir sahen ihn, als wir den Rheinsteig Fluss abwärts gingen und jetzt sind wir wieder da, gutes Gefühl.

Zum Abschluss die Parkanlage mit einer Kleinen Imbiss Stube, lecker Cappo und feinen Kuchen gab es, wir haben fertig.
Mehr vom Rheinburgenweg gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + sechzehn =