Weserberglandsteig Etappe 12

von Holenberg zum Werderberg geht es heute auf dem Weserberglandsteig und dann eine Alternative zurück. Mal schauen wie wir heute durchkommen, der Borkenkäfer sorgt für Chaos. Den Weg gibt es noch hier, GPSies ist verkauft, aber demnächst noch hier mit Anmeldung und auch nur wenn die es genehmigen. Gleich nach Holenberg geht es zügig den Berg hinauf, Weser nicht zu sehen, Wald noch nicht.Der Ebersnacken ist hoch, der Turm drauf noch höher und bei dem Wind schwankt er, da schauen wir mal wie es den Hochsteigern ergeht.

Borkenkäfer so weit du schauen kannst, hier ist es schon mal erheblich schlimmer als im Teuto, aber nun ja, die Sicht wird gut.

Vom Bodoturm aus schwingt der Blick in die Ferne, aber nicht ohne Borkenkäfer, das gent hier einfach nicht mehr.

Der Turm schwankt im Wind, aber frisch ist sie die Luft hier oben, unten noch etwas sehr feucht und so harre ich hier oben und genieße die Sicht bis der Bosse bellt.

Freie Sicht für freie Bürger, vereinzelt stehen Bäume noch, wie diese Buche und man kann nur hoffen, das die sich noch aussäht bevor es auch sie erwischt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − vier =