Oerlinghausen Wistinghauser Senne

Bomben Wetter, also geht es raus nach Oerlinghausen, wegen Corona nach Möglichkeit eine Route wo es nicht voll ist. Wir gehen dan mal in die Wistinghauser Senne, früher mal ein Kleinod, heute nach Kahlschlag ein Versuchsballon für Hutewald. Schade, früher konnte man hier den Fliegern gut zusehen, aber inzwischen ist da lees zu gebaut.Langsam geht es dahin durch die Sennelandschaft, alles kriegen wir heute nicht, schließlich wird in Teilen scharf geschossen, aber solche Blicke sind immer wieder toll.

Kahlschlag und Doppelzaun, irgend wie kann ich mich nicht damit anfreunden das man einen Wald erst künstlich platt macht und dann behauptet jetzt wäre es Natur zumal diese Zäune nicht nur etwas größer sind.

Hier greift natürlich der Käfer auch um sich, die Fichten werden immer weniger, scheinbar holt man sie Tag und Nacht aus dem Wald.

Kiefern überleben, noch zumindest, aber bestimmt gibt es auch für die einen Käfer…

Schöne Sicht auf den Segelflugplatz, einen der etwas größeren in Deutschland, Bäume stehen ja nun wirklich nicht mehr viele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vierzehn − 7 =