Wetter Server mit WeeWX

Wie das mit dem Raspberry geht, das gibt es hier, aber heute soll es gelingen, die Software soll drauf. Zu einer Einheit verschmolzen hängt das nun mal an der Wand, jetzt auch über Wlan so dass Strom reicht.

  • Jetzt wird die Software heruntergeladen, das geht am einfachsten indem man ein Terminal aufmacht und sich zum Raspberrry verbindet. Dann nimmt man diese Anleitung :
    http://www.weewx.com/docs/debian.htm
    Da kann man dann einfach die einzelnen Schritte kopieren und in das Terminal einfügen.
  • Im Vorfeld sollte man noch geschaut haben ob die eigene Station unterstützt wird, http://www.weewx.com/hardware.html. Genau lesen denn oft sieht man erst im Kleingedruckten seine eigene Station.
  • Nächster Schritt ist das Konfigurtaionsfile /etc/weewx/weewx.conf, hier können die meisten Einstellungen vorgenommen werden und es wird auch direkt dort erklärt wofü das gut ist. Dazu wird alles aber auch sauber im http://www.weewx.com/docs/usersguide.htm  beschrieben.
  • Das alles lief bei mir auf Anhieb, aber dann wollte ich es eindeutschen, eigentlich nicht schwehr, auch das findet man in /etc/weewx/weewx.conf, leider aber nicht alles.
    Vom System her legt man im weewx.conf file fest welcher skin angetogen werden soll.
    Bei mir ist das „The SeasonsReport uses the ‚Seasons‘ skin, which contains the images, templates and plots for the report“
  • ich habe das dann so gemacht, das ich mir das Verzeichnis skin/Seasons auf meinen Rechner befördert habe, dort habe ich dann mit dem Befehl:
    grep -l „Rain (weekly total)“ `find . -type f`
    jeweils nach dem Wort suchen lassen was ich eindeutschen wollte, hier weekly total. Als Ergebnis erhält man alle files in denen das Wort vorkommt aber Achtung, es darf nur der Ausdruck überetzt werden, nicht die Variablen.
  • Schlußendlich konnte ich ein paar nicht finden, blind geworden vor lauter Dateien und da half dann das Forum weiter. 
    https://groups.google.com/g/weewx-user
    echt cool da die Typen und überhaupt kein Oberlehrer dabei, wirklich gut.
  • So, jetzt gibt es zwei Möglichkeiten, Port aufmachen und zum Wetterserver umleiten, ist nicht so mein Ding, oder per FTP auf seine eigene Webpräsenz im Netz hochladen. Das geht am einfachsten indem man im /etc/weewx/weewx.conf den ftp Punkt anpasst. Danach wird alles was in der document root liegt dort hochgeladen, geht echt perfekt wie man hier sieht:
    https://wetter.hcc-verl.de/
  • Ich selber nutze noch eine weitere Möglichkeit, es gibt einen VPN Tunnel ins Netz und dann kann ich auch meinen Raspberry direkt bekommen.

So, wem das noch nicht reicht, es gibt im Internet jede Menge Skins die man sich zu nutze machen kann, http://weewx.com/showcase.html so mal als Beispiele wie das dann aussehen kann.

Und eines noch, wer seit Jahren die Daten an Weather Underground gemeldet hat und das nach wie vor tut, der kann sich dort eine API Nummer holen.  unter dem utilitie wee_import kann man dort lesen wie man sie auf seinen neuen Server bekommt, hat bei mir funktioniert, allerdings bin ich in die Falle Browser Cache gefallen, also, nach dem Import und neustart, den Cache leeren, dann klappt es und vor dem Import, weewx stoppen, Datenbanken mögen das nicht von zwei Seiten beschossen zu werden, wenn sie Maria db nehmen geht es eh nur mit DB Stop.

Jetzt schaue ich mir mal die APP Lösung an, wenn es klappt, werde ich berichten.

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − sieben =