Eggeberg die Zweite

Weil es so schön wr, erst mal noch ne Runde am Eggeberg, auf den Spuren des alten Lönspfades. Fängt gleich super an, am Parkplatz eine gigantische Aussicht auf Kempen und die Egge dahinter.Beim letzten mal ghatten wir hier Regen, heute pfeift der Wind was das Zeug hält, gut so, es hat so um die 25 Grad.

Schön ist, das es im Gegensatz zu unsere Ecke hier nicht nur den stinkenden Mais gibt, im Gegenteil, es gibt Weiden und Getreide.

Noch steht das Getreide, gerade zu perfekt und es wartet auf die Ernte.

Zwei Bäume über grünem Gras, hier wird es vermutlich den zweiten Heuschnitt geben.

So gehen wir zwischen Stoppeln und Gras dahin, frei Sicht, aber das denkt sich auch der Jäger und darum steht hier eine der vielen Todeskanzeln. Die erinnern mich immer an die Zohnengrenze.

Kühe auf der Weide, für unsere Gegend ein Fremdwort, da erzählt die der Agrarmanager was von wachsen oder weichen, nur komisch, anderswo geht es schon so wie früher.

Fernsicht mit Weg in die Unendlichkeit, schön so was.

Irgendwie bin ich dankbar das es noch Wiesen gibt, die wie früher eingezäunt sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + 6 =