Domstadt Paderborn

Paderborn, eine freundliche Stadt mit viel Leben, kleinen und größeren Geschäften und für jeden etwas. An so einem Sonntag Morgen ist es hier noch recht ruhig und wegen Corona ist eh deutlich weniger los.Schon immer fand ich das Farbenspiel der Stühle vor dem alten Gemäuer genial, heute fallen mir die Corona Lücken auf….

Das Rathaus, ein Schmuckstück und gleich links ein eigentlich tolles Cafe, aber Sonntags Morgens ggeschlossen, komisch, Gäste wären genug da.

Der Dom, das Museum und eine Schlange davor, hier ist mal wieder eine tolle Ausstellung mit einem Rubens, aber leider auch eine tolle Schlange und während wir im Domcafe sitzen wird die nicht so richtig kürzer.

Tiefpaterre unter dem Domaltar, sehr alt, sehr ruhig und sehr fein.

Im Innenhof ein Relikt einer Kriegerischen Zeit, kleines Geschenk für die Zivilbevölkerung, so eine Luftmine diente ausscjhließlich dazu Dächer zu öffnen das die Brandbomben schnell Nahrung fanden, war effizienter als Sprengbomben weil die Bevökerung im Keller erstickte, natürlich in einem Großteil Paderborns, und wirkt bis heute, am 8.4.2018 haben sie so ein Teil entschärft.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

6 − sechs =