Alter Pilgerweg Nord Spange

Wir nehmen den Alten Pilgerweg gerne weil er sich in eine Nord und eine Süd Spange aufteilen lässt. Wir bevorzugen allerdings den Parkplatz oben am Haxter Berg oder an der Klus, nur da ist zur Zeit wegen Baustelle schlecht hin kommen. Also starten wir Haxter berg und nehmen nicht den direkten Weg sondern aussen über die Spange runter zur Madonna.An der Madonna immer die obligatorische Rast, dort ist immer Zeit zum Innehalten.

Weiter geht es entlang des Trockenbaches Richtung Schloss Hamborn und ja, vor Jahren hatten wir Glück, da floss hier unten tatsächlich Wasser.

Kurz vor dem Anstieg nach Schloss Hamborn, wir freuen uns schon, die haben hier einen ganz tollen Bioladen mit eigenen Produkten und da gibt es immer was zu schnabulieren, die haben sogar Tische, aber wegen Corona sind die gesperrt.

Weiter geht es frisch gestärkt zur Klus, eigentlich rennen hier die Hennen frei rum, aber wegen Vogelgrippe müssen die im Stall bleiben, dafür ist es an der Klus mehr als ruhig.

Über lange Geraden geht es durch den Wald weiter…

Frisch geackert und die Wintergerste steht schon grün da…

Wie lange noch wird der Schuppen stehen? Die ghaben für die Großbauern an Wert verlohren…

Kriegsgräber erinnern an die Vergangenheit…

Das aber ist nun der offizielle Einstieg in den Pilgerweg, wir aber steigen ab hier rauf zum Auto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =