Sennesand und große Tiere

Heute eine kleine Runde durch den Sennesand, einfach mal schauen was da so geht… Parken am Segelflugplatz, hier steht schon eine Winde, ob es mehr werden, wer weiß….Schon der Weg durch den deutlich gelichteten Wald zeigt eines, Sand…

Sand und tolle Wiesen, hier schon zeigt der Truppenübungsplatz seine Wirkung, da wo keine Panzer fahren, unberührte Natur und hoffentlich  bleibt das auch so.

Wolken zeigen das Wetter und das soll noch etwas ungemühtlich werden, wo weiß aber keiner so genau…

Weit geht der Blick über den Übungsplatz, der Sand zeigt die Spuren der Panzer, aber es gibt jede Menge Inseln der Natur dort drinnen und hin darf auch keiner.

Jetzt heißt es Nattur weg, Kultur hin obgleich es Naturschützer gibt die meinen wenn dort ein Paar Rinder im Gehege gehalten werden sei es Natur, deswegen gibt es Planwagen Fahrten.

 
Kahl ist es und das ist nur zum Teil der Borkenkäfer, die Natürschützer haben jede Menge Wald abgeholzt, Zäune rein gesetzt, doppelzaun natürlich, und Rinder ausgesetzt.
Segelflugzeuge ziehen über uns ihre Bahnen….

Rinder ruhen….

Aufi geht es…. in die Freiheit, die soll da grenzenlos sein… zumindest ohne Zaun….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + 9 =