Rund um Bleiwäsche

Wir parken in Bleiwäsche an der Schützenhalle, von dort gibt es einige Wege, allerdings aufpassen, an der Abachtalsperre meinen sie ein Hund würde das Wasser verunreinigen. Alles ist matschig und hier wissen wir das die Wege befestigt sind. Da wir noch keinen richtigen Winter hatten ist alles noch wunderbar grün, nur die Äste ragen noch ganz kahl hier raus, das war vor 3 Monaten noch anders.Auch hier hat der Borkenkäfer zugeschlagen, aber es wurden Reihen von Buchen gesetzt. Fragt sich nur ob das nicht die nächste Monokultur ist.

So entstehen neue Bäume eigentlich ganz von alleine.

Leicht steht das Eis noch auf dem See, aber sowenig Frost wie es hatte, viel ist es nicht mehr.

Flechten scheinen auch im Winter zu wachsen.

Und der Quelltopf ist gut umzäunt, nicht das wer rein fällt.

In Bleiwäsche ein Denkmal, teilweise von Kindern geschmückt und mehr als toll.

Weit geht der Blick Richtung Brilon und die vielen Windräder drehen heute wie wild.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

10 − zwei =