Annenkapelle

Heute mal Hochwasser Rückhaltebecken Husen Dahlheim, wurde ja renaturiert, also Wiese statt Teich, nun. über Geschmack lässt sich streiten. Irgend wie hatte ich mir das anders vorgestellt, vom Bach nix zu sehen, hohes Gras und viele Erlen.Das ändert sich auch nicht wenn man die Staumauer sieht, ob das Teil noch eine Funktion hat ist echt fraglich, zeigen wird das erst das nächste Hochwasser.

Am ehemaliegen Überlauf weiden die Schafe und das ist auch die einziege Stelle wo der Bach noch zu sehen ist.

Überall stehen die Disteln, die Himbeeren aber auch Brombeere und Erle, die Insekten freut es.

Langsam geht es aufwärts Richtung Kloster, aber kurz vorher schwenken wir Links weg.

Da wo keine Fichten stehen ist es echt noch fein kühl, Bäume spenden Schatten und die Vögel zwitschern munter vor sich hin.

Leider bleibt einem ein Stück Strasse nicht erspart, aber nun ja, viel Verkehr ist da echt nicht.

Dann taucht eine Mutterkuh Herde auf, toll zu sehen die Kühe mit ihren Kälbern.

Weiter dann die Annenkapelle, ein toller Ort zum Innehalten.

Endlich wieder etwas Teiche, aber nur noch ein Schatten ihrer Selbst, Wasser läuft da nicht mehr über und der Bach der dieses Becken früher gespeist hat, der fließt nun dran vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

sechzehn + 11 =