Landschaftspark Hoheward

Landmarken nennt man diese wunderbaren Objekte auf denHalden im Pott, diese leider nie so richtig offen da sie über Bauzschäden verfügt. Trotzdem ist die Halde Hoheward einen Besuch wert. Schon zu Beginn begrüßen uns die neuen Bewohner.Dann der erste Balkon, über einen Rundweg erschließen sich so verschiedene Blicke auf die Gegend um die Halde herum.

Irgendwie passt die Hitze zu der Landschaft hier oben, aber ja, das ist hier mehr als Warm.

Zechen, das war einmal und das Zechensterben begann als ich zwangsweise aus dem Pott entfernt wurde, schade, für mich hätte es unter Tage noch gereicht.

Steiltreppe rauf zur Halde, das muß ja nun nicht sein, aber zum Trainieren ganz gut.

Das Observatorium, eigentlich, aber rein darf seit Jahren keiner mehr, die Konstruktion hat Risse. Die Stützen sollten nicht sein, der Bauzaun auch nicht und so hat das alles viel Geld gekostet und es ist eine Ruine. Seit 2009 prozessieren die wer die Schuld trägt, es ist zum Kotzen.

Die Sonnenuhr, ein weiteres Highlight, so schön hier oben trotz der Hitze.

Stacheln, wie ein Drache steht der Zweig da….

Dann kommt der Drache in Form der Drachenbrücke.

Noch ein Blick auf die Gestorbene Zechenkultur, schade, ich wäre zu gerne dabei gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

vier + 13 =