Schwaney nach Dahl bei Frost

Trotz der Kälte wollen wir es wagen, ab in Richtung Dahl, nun, die Kälte alleine nicht so wild, -4 Grad, aber der Wind, heftig.  Als wir am Parkplatz los gehen scheint noch die Sonne und wir haben etwas Windschatten.Unter uns liegt Schwaney und langsam kommt der Wind und packt uns.

Paragleiter Startgelände, keiner da, nur ein einsamer Modellflieger jagd sein Modell über die Hangaufwinde.

Unseren Bosse stöhrt es aber überhaupt nicht, im Gegenteil, er interpretiert gewisse Vorgaben mal wieder eigenmächtig.

Lange gerade mit Rückenwind, das ist fein, aber wir müssen ja wieder zurück.

Kurz vor dem Parkplatz geht es durch das Gebüsch und das ist eine zauberhafte Eiswelt.

Ganz filiegran sitzt der Schnee auf den Zweigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwölf + eins =