Kempen zum Schwarzen Kreuz

Heute blauer Himmel, also rauf zum Eggeweg und rüber zum Schwarzen Kreuz, parken am Wanderparkplatz beim Forsthaus. Vom Wanderparkplatz aus schweift der Blick hoch zu den Windrädern, von hier sehen die ganz klein aus.Eine alte Bank, die Aussicht war weg, aber es ist nur eine Frage der Zeit bis es Aussicht gibt, aber auch bis sie wieder weg ist.

Herst es wird, die Spinnweben haben Tautropfen.

Am Bedastein bietet sich Schatten und der wird auch bleiben, hier hat es Laubbäume.

Unser Blick schweift in die Fwerne, eins ums andere mal, vereinzelt stehen noch Bäume.

Dann wieder nur noch Fragment die der Borkenkäfer über lässt, die werden irgend wann gefällt, oder Silbern.

Grenzsteine, uralt, halb zerfallen.

Und eine neue Bank, die ist seit Jahren Ersatz für eine Bank die der Lehrer gestiftet hatte.

Einer der Letzten Schmetterlinge…

und der Braune Weg, Blick nach oben, alles klar, der Käfer….

Lange Gerade über die Wiese, dann zurück am Parkplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 3 =