Tetraeder, Gasometer und Centro

Heute mal die großen drei der Industriekultur und der Moderne. Wir starten beim Tetraeder. Langsam geht es auf befestigten Wegen zwischen Grün den Haldenhang hinauf.Dann erscheint der Tetraeder und wir kommen uns mächtig klein vor. Rauf wir wollen.

von oben dann eine tolle Aussicht, unter uns ein Stahlwerk was noch produziert und die Ski Halle, erst mal bis zum Herbst dicht gemacht, aber ob bei der Gaskriese wieder aufgemacht wird ist fraglich, wie rechnet sich das noch.

Filigran schweben die Plattformen von Stahlseilen gehalten über uns.

Wie ein Raumschiff was aus dem Nichts gelandet ist.

Über die Diretissima geht es wieder runter, ganz schön steil ist das.

Auch das Centro braucht sein Riesenrad.

Im Gasometer dann die Kugel als Projektionsfläche für unmengen von Informationen, was für eine tolle Show.

Auf dem Gasometer, tolle Sicht und du weißt unter dir ist Oberhausen.

Das Centro mit Riesenrad und Veranstalltungshalle ganz klein.

Zurück geht es mit dem Glasaufzug ein letzter Blick und dann zum Essen ins Centro an die Uferpromenade, die hat sich gut gefüllt, scheint also was zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn + dreizehn =